SCC vermeldet Rückzug von der Landesliga Berlin

· Webmanagement

Die SCC Abteilung Eishockey hat beschlossen und am 13.10.2020 offiziell bekanntgegeben, dass die Landesliga-Mannschaft auf Grund der steigenden Risiken nicht am Spielbetrieb der Landesligasaison 2020/21 teilnehmen wird. Diesen Rückzug nahm die Ligenleitung mit großem Bedauern zur Kenntnis und sprach hierfür einen großen Respekt für diese schwierige Entscheidung aus.

In den letzten Tagen vor dieser Entscheidung gab es zur aktuellen Situation einen kurzfristigen aber intensiven Austausch durch die Ligenleitung und den Vertretern der Landesligamannschaften. Hierbei sprachen sich einige Mannschaften, unter anderem auch der SCC, für eine Verschiebung des Saisonstart´s aus. Die Argumentationen für eine Verschiebung waren vielfältig, jedoch hatten diese zumeist den Hintergrund im Sinne der Gesundheit aller Spielbetriebs - Beteiligten (Spieler, Betreuer, Kampfgericht, Zuschauer) zu agieren und Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden.

Neben dem SCC Eishockey hat umgehend nach der Entscheidung für den pünktlichen Saisonstart, auch der Berliner Meister von 2018 - ERSC Berliner Bären - seine Mannschaft vom Ligabetrieb für die Saison 2020/21 abgemeldet.

Wir bedauern diesen Schritt im Sinne des Sports sehr und haben uns diese Entscheidung nicht einfach gemacht. Im Vordergrund dieser Entscheidung stand die Gesundheit aller Abteilungsmitglieder und die permanent wechselnde und ungewisse Situation durch die derzeit hochschnellenden Zahlen.
Vielen Dank auch an Euch Abteilungsmitglieder, welche uns zum Großteil Verständnis für diese schwierige Entscheidung zurück gemeldet haben! Danke!

Wir freuen uns schon auf die Saison 2021/22 und wünschen allen spielenden Vereinen eine verletzungsfreie und vor allem eine corona-freie Saison!