2:10 Niederlage gegen den ERSC Berliner Bären

· Webmanagement

Mit 2:10 (0:2, 1:6, 1:2) verliert der SCC Berlin gegen Maksim Cepik und seine ERSC Berliner Bären.

An fünf der zehn Tore war ERSC Stürmer Maksim Cepik beteiligt und drückte somit dem Spiel seinen Stempel auf. Vor allem im Mitteldrittel machten die Bären Ernst und ließen mit sechs Toren keinen Zweifel daran aufkommen, wer an diesem Tag das Eis als Sieger verlassen würde. Das zwischenzeitliche 1:3 durch den SCC-Neuzugung Florian Kämmerer brachte nur kurze Hoffnung ins Spiel des SCC Berlin.

Im letzten Drittel nahmen die Berliner Bären einen Gang zurück und so setzte mit Sandro Jenzer ein weiterer SCC-Neuzugang den Schlusspunkt im Spiel. Das nächste Spiel steht unmittelbar bevor und wird hierbei nicht leichter. Mit nur 16 Stunden Erholungspause geht es gleich gegen den neuformierten Meisterschaftsfavoriten Eisbären Juniors Berlin im Sportforum Hochenschönhausen weiter.

Tore für den SCC schossen: 
1:3 (22:40) Kämmerer (Breuer), 2:10 (54:02) Sandro Jenzer